Friedhof

Der Friedhof Ohlsdorf ist nicht einfach nur ein Friedhof


In Hamburg gibt es den Stadtteil Ohlsdorf und dort gibt es etwas, was eigentlich kaum zu fassen ist. Mit fast 400 ha Land gibt es dort den Friedhof Ohlsdorf. Ein Friedhof, der eigentlich Parkfriedhof genannt wird und nicht nur Menschen einlädt, die eine geliebte Person zu beerdigen haben. Man fasst es nicht, aber man muss diesen Friedhof Hamburg Ohlsdorf einfach selbst gesehen haben. Denn dieser wurde für alle Menschen gebaut und soll alle Leute zueinander führen. Junge und alte Menschen sind auf dem Friedhof Ohlsdorf anzutreffen. Alte Gräber mit großen Denkmälern sorgen sogar für einen Touristenandrang. Außerdem hat der Friedhof Ohlsdorf auch noch ein eigenes Museum. Es gibt auf den Friedhof Ohlsdorf einen Bach, einen Teich und viele, viele Bäume und Pflanzen. Wer noch nie von diesem Friedhof gehört hat, wird denken, dass man ihn veralbern will. Aber es gibt ihn und man kann sich selbst davon überzeugen. Man kann sogar an einer echten Friedhofführung teilnehmen.
Bestatter: http://www.friedhofsbestattung.de/

Wer also in der Tat nicht glauben möchte, dass es den Friedhof Ohlsdorf gibt, der sollte einfach eine Reise tun und das nach Hamburg. Hamburg ist ja generell schon eine schöne Stadt in der sehr viel los ist, also kann man hier viele Unterhaltungspunkte miteinander verbinden und eben den Friedhof Ohlsdorf mit eigenen Augen bestaunen. Man wird sehen, wie viele Spazierpfade es gibt, welche romantische Stimmung der Friedhof zum Teil ausstrahlt und wie toll alles aussieht. Wenn die Gräber nicht wären, würde man denken, dass man in einer schönen Parkanlage steht, wo alle Leute nur Freude haben!